English
Seite
Menü
News

Kameltrekking mit dem Skizzenheft


 Eine besondere Tunesien-Reise 

 

1. Tag, 03.04.2021 - Anreise

Im Hotel auf Djerba treffen wir die Gruppe und unseren Mallehrer Jens Hübner. Begrüssung durch den Reisebegleiter und erstes Kennenlernen.

1 Hotelübernachtung auf Djerba. Abendessen.




2. Tag, 04.04.2021 - Auf zur Sahara, zur Oase Ksar Ghilene! und weiter nach Leksir.

Am Morgen verlassen wir Djerba. Wir fahren über den Römerdamm in Richtung Tataouine. Wir besichtigen den alten Berberort Ksar Ouled Sultan. Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Der Ort war zu Zeiten der Karawanen ein wichtiger Lager- und Rastort. Die Hofanlage mit den aus gestampftem Lehm errichteten Speicherkammern wurden von Bewohnern wie Händlern rege genutzt. Die außergewöhnliche Kulisse diente sogar dem amerikanischen Regisseur Georg Lukas für seinen Film "Krieg der Sterne". Nach der Besichtigung, einem Mittagessen in einem lokalen Restaurant und Zeit für erste Skizzen geht es weiter zur Oase Ksar Ghilene.

Das Gelände ist flach, immer wieder gibt es Sandverwehungen, am Horizont werden die grossen Dünen der Grand Erg sichtbar. Mit etwas Glück queren Hirten mit ihren Tieren die Strasse, oder wir sehen freilebende Kamele.

Kurze Besichtigung der Oase - und dann fahren wir mit dem 4x4 oder mit der Kutsche nach Leksir und treffen dort unsere Kamelführer. Willkommen in der Sahara!

Wir besuchen Leksir, ein altes Römerfort, und geniessen den freien Blick - Zeit anzukommen und die Ruhe in sich aufzunehmen. Das Feuer wird angezündet, und nach einem guten Abendessen fallen wir erschöpft und glücklich ins Zelt.

280 km. Frühstück, Mittag-, Abendessen.

3. Tag, 05.04.2021  1. Etappe «von den Römern auf die Hügel»

Mit den ersten Sonnenstrahlen werden wir wach. Vor unserem Auge sehen und spüren wir die unendliche Weite. Am ersten Tag lassen wir es ganz gemütlich angehen. Nach einem gemeinsamen Frühstück mit frischgebackenem Brot machen wir uns auf den Weg auf Pfaden, die nur unsere Kamelführer erkennen können. Unzählige Tiere haben über Nacht ihre Spuren im Sand hinterlassen. Mithilfe des Reiseleiters identifizieren wir jede einzelne, egal ob Wüstenfuchs, Wüstenhase, Springmaus oder Sandfisch. Wir befinden uns mitten in den Dünen der Grand Erg Oriental – Wüste wie man sie sich vorstellt. Wir reiten auf dem Kamel oder wandern, wenn es das Gelände zulässt, jeder wie es für ihn passt. Am Mittag legen wir eine Pause ein und werden lecker bekocht. Am frühen Abend erreichen wir unser Lager für die heutige Nacht – Ras Eteb Yusuf oder «Hügel im Sand». Gehzeit ca. 4 Stunden. (F,M,A)




4. Tag, 06.04.2021  2. Etappe, «Sahara pur»

Heute halten wir uns den ganzen Tag in den grossen Dünen der Grand Erg Oriental auf; wir tauchen ein in die Sahara, auf-und-ab-Wüste wie man sie sich vorstellt. Zeit den Gedanken freien Lauf zu lassen. Es ist faszinierend, wie der Wind die Landschaft immer wieder verändert, die Sonne den Sand in immer wieder anderen Farben erscheinen lässt. Es ist erstaunlich, welch vielfältige Landschaftsbilder die Wüste aufweisen kann.

Wir machen immer wieder Halt zum Skizzieren, werden lecker bekocht und schlagen am späten Nachmittag unseren Lagerplatz mitten in den Dünen auf. Mit arabischer Musik lassen wir den Tag gemeinsam am Lagerfeuer ausklingen. Über uns funkeln 1000000 Sterne wenn wir uns in unsere Schlafsäcke kuscheln. Gehzeit ca. 4 Stunden. (F,M,A)




5. Tag, 07.04.2021  3. Etappe, von Ramla nach Bir El Hesch

Wir haben uns den Bedingungen der Sahara weitestgehend angepasst und bewegen uns, sei es auf dem Kamelrücken oder zu Fuss, im Takt der Beduinen. Die Gedanken sind frei, die Uhrzeiten spielen keine Rolle mehr und unsere oft so schnelle Welt ist vergessen.

Gegen Nachmittag erreichen wir «Bir El Hesch» - einen Brunnen, an dem die Hirten ihre Tiere tränken. Mit ein wenig Glück treffen wir eine Hirtenfamilie mit ihren Ziegen, Schafen und Kamelen.

Zeit sich von den Dünen der Grand Erg Oriental zu verabschieden.

Wir fahren nach ca 30 km bis nach Douz, dem «Tor zur Sahara». Nach den Tagen in der Wüste tauchen wir wieder in die Zivilisation ein.

Übernachtung im Hotel. Gehzeit ca. 4 Stunden, (F,M,A)




6. Tag, 08.04.2021, Wüste, Berge, Meer

Früh am Morgen gehen wir in den Souk von Douz; den grössten Markt im Süden von Tunesien. Händler von nah und fern bieten ihre Waren feil. Alles ist zu haben: Gewürze, Kleider, Haushaltsgegenstände und Kamele. So viele Gerüche, Farben, Eindrücke – und Möglichkeiten zum Skizzieren.

Wir fahren nach Matmata, einem alten Berberort. Wir besichtigen eine der Troglodyten (Wohnhöhlen) einer lokalen Berberfamilie und essen in einem lokalen Restaurant zu Mittag. Heute gibt es noch ca. 400 dieser aussergewöhnlichen Behausungen inmitten einer besonderen Landschaft, die vielen aus «StarWars» bekannt ist.

Wir fahren weiter und erreichen am späten Nachmittag Djerba. Zeit für ein erfrischendes Bad im Meer oder im Pool.

Übernachtung im Hotel, (F,M,A) 380 km

 


7. Tag: 09.04.2021 Djerba

Djerba. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die Altstadt und den Markt von Houmt Souk, die Grosse Synagoge, Flamingos…

Unser deutschsprachiger Vertreter vor Ort, Hr. Menafakh wird bei der Entscheidung behilflich sein.

Viele Möglichkeiten die Gedanken schweifen zu lassen, zu skizzieren….

1 Hotelübernachtung auf Djerba. (F, A)



8. Tag: 10.04.2021 Heimreise

Rückflug

 

Im Preis inbegriffen:

  • Zeichenunterricht von und mit Jens Hübner:
    • Einführung ins Reiseaquarellieren
    • Demozeichnungen
    • Einzelkorrekturen
  • Gemeinsame Auswertungen

  • Transport während der Reise in klimatisierten Geländefahrzeugen
  • 4 Übernachtungen im Mittelklassehotel im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 3 Übernachtungen im gemeinsamen Beduinenzelt / moderne Zelte je nach Witterung in Camps ohne sanitäre Einrichtungen
  • 7 x Frühstück, 4 x leichtes Mittagessen, 6 x Abendessen
  • Mineralwasser während des Trekkings
  • Koch- und Campingausrüstung, 1 Matratze und 2 Decken pro Teilnehmer (eigener Schlafsack notwendig)
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Notwendige Bewilligungen für den Aufenthalt in der Wüste
  • Deutschsprachige Reiseleitung (Kamel Ben Salem) und am 2. - 5. Tag zusätzlich lokale Beduinenführer, Koch- und Begleitmannschaft
  • Gepäcktransport: mit Transportkamelen an Tag 2 bis 5 (1 Reit- und Transportkamel pro Teilnehmer)

 

Im Preis nicht inbegriffen:

  • Flug nach Djerba
  • Transfer zum Flughafen
  • Trinkgelder
  • Einzelzimmerzuschlag
  • Sonderwünsche
  • Getränke im Hotel
  • Alkoholische Getränke

 

Unser Preis:

ab 6 Personen: EUR 1‘800.-

pro Person im Doppelzimmer

Einzelzimmerzuschlag: EUR 30.-

 

Verlängerungsaufenthalte möglich; Preise auf Anfrage

 

 

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login